Spitalepidemiologie

Die Spitalepidemiologie, auch Spitalhygiene genannt, umfasst die Tätigkeiten zur Bekämpfung von nosokomialen Infektionen (im Spital erworbene Infektionen).

Prävention, Ueberwachung, Intervention und Schulung tragen zur Förderung der Qualität der Patientenpflege und zur Verbesserung von deren Sicherheit bei.

Jede Institution, die mit der Abteilung zusammenarbeitet, verfügt über eine(n) in die Abteilung für Infektionskrankheiten integrierte(n) Pflegefachfrau / -Fachmann für die Prävention und Kontrolle von Infektionen.

Abteilung für Infektionskrankheiten

Chefarzt und AbteilungsleiterProf. Nicolas Troillet, FMH für Infektionskrankheiten und Innere Medizin, Master of science in epidemiology
ChefärztinDr. Cristina Bellini, FMH für Infektionskrankheiten und Innere Medizin
ChefarztDr. Stéphane Emonet, FMH für Infektionskrankheiten, FAMH klinische Mikrobiologie
ChefarztDr. Frank Bally, FMH für Infektionskrankheiten und Innere Medizin
Leitende ÄrztinDr. Myriam Eyer, FMH für Infektionskrankheiten und Innere Medizin, FAMH klinische Mikrobiologie
Leitende ÄrztinDr Cathy Voide, FMH für Infektionskrankheiten und Innere Medizin
HepatologeDr. Philippe Renard, FMH für Innere Medizin, Spezialist in der Gastroenterologie
Leitender-Chef- BiologeDr. Alexis Dumoulin, FAMH klinische Mikrobiologie