Disziplinen von A bis Z

Sie möchten

Einen Spitalaufenthalt vorbereiten

Eintritt | Aufenthalt | Austritt

Einen Besuch im Spital machen

Besuchszeiten | Zufahrt - Parkmöglichkeiten | Essen

Eine Disziplin finden

Die Anästhesieabteilung im Spital Siders

Die Anästhesieabteilung des Spitals Siders gehört zum Depatement für Anästhesie und Reanimation des Waliser Krankenhausverbundes. Der Stellenschlüssel setzt sich zusammen aus 2,1 Chefärzten (FMH Fachärzte), einem Assistenzarzt in Weiterbildung, acht Anästhesiekrankenschwestern/Pflegern sowie aus zwei Krankenschwestern/Pflegern, die im Aufwachraum arbeiten. Die beschäftigten Ärzte arbeiten vornehmlich im Spital Siders. Zusätzlich nehmen sie an der Dienstrotation im Spital Sitten teil. Im Gegenzug arbeiten die in Sitten beschäftigten Anästhesisten in regelmäßigen Abständen im Spital Siders.

Den Großteil seiner Arbeitszeit sind die Anästhesisten im OP beschäftigt. Das Operationsprogramm findet an den Werktagen von 7:00-17:00 statt. In Siders werden hauptsächlich elektive Operationen durchgeführt. Hinzu kommen einige Notfälle, die sich im Laufe des Tages im Spital einstellen. In den fünf Operationssälen werden Interventionen der folgenden Disziplinen durchgeführt: Urologie, Handchirurgie, Plastische Chirurgie, Fußchirurgie, Allgemeinchirurgie (leichte Fälle), Gesichts-und-Kieferchirurgie sowie Gastroenterologie.

Der Nacht und Wochenenddienst wird vom Bereitschaftsdienst des Krankenhauses Sitten abgedeckt.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Weiterentwicklung der ambulanten Chirurgie. Ein Großteil der Patienten tritt am Morgen des Operationstages ins Spital ein und wird nach einer kurzen Verweildauer in der Tagesklinik am Abend wieder entlassen. Die meisten Patienten wurden einige Tage zuvor in der präoperativen Sprechstunde von einem Anästhesisten gesehen und sind bereits über die bevorstehende Anästhesie informiert.

Alle modernen Anästhesieverfahren stehen für die Patienten zur Verfügung. Im Rahmen der ambulanten Medizin favorisieren wir die loko-regionalen Techniken, welche kontinuierlich weiter ausgebaut werden. Unter Ultraschall werden die Nerven bei der Durchführung peripherer Leitungsblöcke genau dargestellt. Diese Technik ist nicht nur für den Patienten komfortabler sondern zudem äußerst Präzise und mit weniger unerwünschten Nebeneffekten verbunden.

Zusammengefasst finden sie in Siders ein motiviertes Team, welches die modernsten Anästhesieverfahren anwendet. Wir stehen mit unserer Empathie und unserem Wissen den uns anvertrauten Patienten zur Verfügung.