Sie möchten

Einen Spitalaufenthalt vorbereiten

Eintritt | Aufenthalt | Austritt

Einen Besuch im Spital machen

Besuchszeiten | Zufahrt - Parkmöglichkeiten | Essen

Eine Disziplin finden

Kinderwunschzentrum

In Sitten angesiedelt, bietet das Kinderwunschzentrum des Spital Wallis Paaren mit einem unerfüllten Kinderwunsch eine umfassende Betreuung. Die Sprechstunde steht den Patienten, die von ihrem behandelnden Arzt überwiesen werden, an fünf Tagen in der Woche offen. Behandlungen und Kontrolluntersuchungen sind nach Bedarf die ganze Woche über, inkl. Wochenenden, möglich.

Die Ursachen für Unfruchtbarkeit können zahlreich und vielfältig sein: Störungen beim Eisprung, chronische oder akute Infektionen, Stoffwechselerkrankungen, mangelhafte Durchlässigkeit der Eileiter, Endometriose, genetische Krankheiten, schlechte Spermaqualität, Schwierigkeiten beim Geschlechtsverkehr.
Die Ursachen, die je nach Einzelfall bei der Frau, beim Mann oder auch bei beiden Partnern liegen können, erfordern vollständige, eingehende und vor allem äusserst systematische Untersuchungen.

Die Nähe des Zentralinstitut der Spitäler (ZIS), das sämtliche Analysen innerhalb kürzester Zeit durchführen kann, stellt die bestmögliche Betreuung der Patienten sicher, die an das Kinderwunschzentrum überwiesen werden. Auf diese Weise ist es möglich, alle erforderlichen Untersuchungen und Behandlungen durchzuführen. Künstliche Insemination kann im Kinderwunschzentrum selbst vorgenommen werden; die Vorbereitung der In-vitro-Befruchtungszyklen bis hin zur Entnahme der Eizellen und dem Einsetzen des Embryos kann dank enger Zusammenarbeit mit dem Kinderwunschzentrum des Waadtländer Universitätsspitals (CHUV), mit dem eine Partnerschaft besteht, oder mit einem anderen Kinderwunschzentrum nach Wahl des Patientenpaars erfolgen.

Im Kinderwunschzentrum ist ein Arzt tätig, der teilweise im Waadtländer Universitätsspital (CHUV) in der Abteilung für Reproduktionsmedizin (UMR) und teilweise im Spital Sitten arbeitet. Bei seiner Tätigkeit wird er von Assistenzärzten, speziell in diesem Bereich ausgebildeten Pflegefachpersonen sowie einer Ernährungsberater unterstützt, um eventuelle ernährungsbedingte Fruchtbarkeitsstörungen zu erkennen. Eine genetische Beratung in Sitten und die Betreuung der Paare, die mit einer schwierigen Situation konfrontiert sind, runden das Therapieangebot ab (Ressourcenbilanz).

Zudem ist anzumerken, dass eine Sprechstunde für gynäkologische Endokrinologie eingerichtet wurde und eine enge Kooperation zwischen Urologen und Endokrinologen besteht. 

In dieser Form erfüllt die Abteilung für Sterilität des Spitals Sitten in Zusammenarbeit mit der UMR (PD Dr. D. Wunder), die dem Fachbereich für Gynäkologie des Spitals Sitten (Dr. N. Schneider) angegliedert ist, alle Qualitätskriterien, um bei Unfruchtbarkeit eine optimale Betreuung zu gewährleisten.

Standort

Sitten
Loading GGMAP...