Ein Babyfenster

Im Auftrag des kantonalen Gesundheitsdepartements hat das Spital Wallis in Sitten ein Babyfenster eingerichtet (am Gebäude der Generaldirektion, direkt beim Spital Sitten).

Mütter in Notlagen können auf diese Weise ihr Baby anonym abgeben und Gewissheit haben, dass es gut versorgt wird. Das Babyfenster ist eine politisch, ideologisch und religiös neutrale Einrichtung.

Fünf Minuten nachdem das Kind in das bereitgestellte Bettchen gelegt und das Fenster wieder verschlossen wurde, ertönt auf der Pädiatrieabteilung ein Alarm. Dieser Alarm funktioniert Tag und Nacht. Das Spitalpersonal kümmert sich umgehend um das Baby. Dieses bleibt nach der Erstversorgung im Spital, bis das kantonale Amt für Kindesschutz die Verantwortung übernimmt. Das Baby ist im Spital sicher und erhält liebevolle Pflege und Betreuung.

Falls die Mutter ihre Meinung ändern sollte und das Kind zurücknehmen möchte, kann sie sich an das Amt für Kindesschutz wenden (Tel. 027 606 48 40).

Dies ist grundsätzlich nur in den ersten 3 Monaten möglich, bis die KESB (Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde) entscheidet, in wessen Obhut das Kind gegeben wird. 

Beratung und Unterstützung für schwangere Frauen in Not

Das Babyfenster ist als letzter Ausweg zu sehen, wenn es wirklich keine andere Lösung gibt. Es gibt jedoch Alternativen. Scheuen Sie sich nicht, in einer schwierigen Situation mit den nachstehenden Einrichtungen Kontakt aufzunehmen. Hier finden Sie Beratung und Unterstützung. Sie können auf Wunsch anonym bleiben.

Beratende Hebammen

Sie stehen Ihnen telefonisch und persönlich immer am Mittwoch, Donnerstag und Freitag zur Verfügung. Das Gespräch mit der Hebamme findet ohne Anwesenheit eines Arztes statt, ist vertraulich und kostenlos. Hier finden Sie ein offenes Ohr für alle Sorgen und Unsicherheiten rund um die Schwangerschaft und Geburt. Es wird nach individuellen Lösungen gesucht und Sie werden entsprechend begleitet. Die Hebammensprechstunde ist speziell für Frauen mit folgenden Problemen gedacht :  

  • Schwierige Schwangerschaft
  • Schwanger als Minderjährige 
  • Häusliche Gewalt (gewalttätiger Partner usw.) 
  • Suchtprobleme (Drogen, Alkohol usw.) 
  • Soziale Isolation
  • Prekäre finanzielle und/oder soziale Situation
  • Emotionale Labilität 
  • Wunsch nach vertraulicher Geburt

Die vertrauliche Geburt ist im Spital Sitten möglich.

Spital Sitten Tel. 027 603 85 18

Hebammensprechstunde

Die Hebammen stehen Ihnen telefonisch jeden Tag und persönlich am Dienstag- und Freitagnachmittag zur Verfügung. Sie begleiten die schwangeren Frauen während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Die Hebammen vom Spital Visp bieten eine gezielte, persönliche Hebammensprechstunde im ersten und letzten Drittel der Schwangerschaft.

Spital Visp Tel. 027 604 24 85

SIPE – Sexualität Information Prävention Erziehung

In allen SIPE-Zentren stehen Ihnen Fachpersonen für kostenlose und vertrauliche Gespräche zur Verfügung. Hier finden Sie Ansprechpartner, die Sie unterstützen und begleiten, egal ob Sie sich entscheiden, Ihr Kind zu behalten oder nicht. Sie bekommen auch Antworten auf spezifische Fragen zu Mutterschaftsversicherung, Arbeitsrecht, Adoption, Vaterschaftsanerkennung und Finanzhilfen.

Brig Tel. 027 923 93 13
brig(at)sipe-vs.ch 
LeukTel. 027 473 31 38
leuk(at)sipe-vs.ch 
SittenTel. 027 323 46 48
sion(at)sipe-vs.ch 
SidersTel. 027 455 58 18
sierre(at)sipe-vs.ch
MartinachTél. 027 722 66 80
martigny(at)sipe-vs.ch 
Monthey Tel. 024 471 00 13
monthey(at)sipe-vs.ch 

AKS - Amt für Kindesschutz

Die Fachpersonen der regionalen Zentren des AKS nehmen sich der Probleme von Kindern und Familien in Notsituationen an. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören Adoptionen und notfallmässige Unterbringungen sowie die Unterstützung und Beratung von Eltern und Kindern.

Brig Tel. 027 606 99 50
VispTel. 027 606 99 10
SittenTel. 027 606 48 40
SidersTel. 027 606 98 61
MartinachTel. 027 606 98 31  
Monthey Tel. 027 606 98 01 

Kinder-/Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Mittel- und Unterwallis (SPPEA)

Therapien bei psychischen Leiden und schwierigen Eltern-Kind-Beziehungen.

  • Beratung und Therapie bei psychischen Problemen (Einzel-, Familien- oder Gruppentherapien)
  • Angebote für die Zeit rund um die Schwangerschaft, Geburt und Frühkindheit
SidersTel. 027 603 79 10

Kompetenzzentren für Psychiatrie und Psychotherapie des Mittel- und Unterwallis (CCPP) - Erwachsene

Die vier Kompetenzzentren bieten eine umfassende psychiatrische Betreuung an. Dazu gehören Beratungen, Tagesklinik und Hilfe bei psychiatrischen Notfällen, unter anderem mit einem mobilen Team. 

SidersTel. 027 603 84 70
SittenTel. 027 603 84 40
MartinachTel. 027 603 63 00
MontheyTel. 027 604 74 35

Psychiatriezentrum Oberwallis (PZO) Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Das Psychiatriezentrum Oberwallis (PZO) stellt für die Oberwalliser Bevölkerung die gesamte psychiatrische Grundversorgung sicher. Diese Grundversorgung umfasst die Prävention, Behandlung und Betreuung von psychisch kranken Menschen, unabhängig von Alter (Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen), Bevölkerungsgruppe und Diagnose. Das PZO ist sowohl für akute psychische Krisen und Notfälle (24-Stunden Pikettdienst) als auch für die Betreuung chronischer Krankheitsverläufe zuständig.

Brig Tel. 027 604 36 50
Notfälle 24/24hTel. 027 604 36 50