Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat des Spital Wallis setzt sich aus sieben vom Staatsrat ernannten Persönlichkeiten zusammen:

Prof. Dominique ArlettazProf. Dominique ArlettazPräsident, Universitätsprofessor UNIL (Lausanne) 
Verena Sarbach-BodenmüllerVerena Sarbach-BodenmüllerVizepräsidentin des Verwaltungsrates
Alain de PreuxAlain de PreuxDirektor der Zweigstelle Sitten von Loyco SA (Versicherungen, Human Resources
Accounting & Tax, Risiken)
Dr. Roman KuonenDr. Roman KuonenArzt in Leuk
Dr. Josy-Philippe CornutDr. Josy-Philippe Cornut Arzt in Evionnaz
RA Mylène CinaRA Mylène Cina Anwältin in Siders und Sitten
Bernard MonnetBernard MonnetPräfekt des Bezirks Martinach, Präsident des Verwaltungsrates der Migros Wallis

Der Verwaltungsrat:

  • Nimmt die strategische Verantwortung für die Zuständigkeiten wahr, die des Spital Wallis übertragen wurden.
  • Zu diesem Zweck verabschiedet er namentlich die internen Reglemente.
  • Bestimmt die Zusammensetzung, die Organisation und die Funktionsweise der Generaldirektion des Spital Wallis und der Direktionen der Zentren, er erstellt den Jahresbericht zu Handen des Grossen Rates und gewährleistet die Information, die Koordination sowie die Pflege der Beziehungen zu anderen Spitälern.
  • Genehmigt die notwendigen internen Reglemente, bestimmt die Zusammensetzung, die Organisation und die Funktionsweise der Generaldirektion und der Spitalzentrumsdirektionen und legt die Delegation der Zuständigkeiten an die verschiedenen Hierarchiestufen des Spital Wallis fest.
  • Ernennt mit vorheriger Genehmigung durch den Staatsrat den Generaldirektor und legt dessen Pflichtenheft fest; er ernennt die anderen Mitglieder der General- und der Spitalzentrumsdirektionen, wobei er darauf achtet, dass die Verantwortlichkeiten und die Stellen ausgeglichen auf die Regionen verteilt sind, insbesondere für die Verwaltung, das Pflegepersonal, und die medizinischen Bereiche, für die er die Pflichtenhefte erstellt;
  • Erstellt den Voranschlag und die Jahresrechnung; er erarbeitet den Jahresbericht zu Handen des Staatsrates und des Grossen Rates; er stellt die Information, insbesondere durch die Generaldirektion und die Spitalzentrumsdirektionen, sicher; er kann externe Experten beiziehen.