News

«Rosa Oktober» im Brustzentrum

«Rosa Oktober» im Brustzentrum

Das Brustzentrum des Spitalzentrums des französischsprachigen Wallis (CHVR) schliesst sich der internationalen Bewegung «Rosa Oktober» an und lädt die Bevölkerung ein, vom 16. bis 18. Oktober die Riesenbrust der Krebsliga Schweiz im Spital Sitten zu entdecken. Zudem findet am 18. Oktober eine öffentliche Konferenz statt.

Seit 2011 bietet das Brustzentrum des CHVR den Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, eine globale therapeutische Betreuung an. Im Brustzentrum stehen den Patientinnen die Kompetenzen von Onkologen, Chirurgen, Radiologen, Pathologen, Strahlentherapeuten, Psychiatern, Psychologen, Physiotherapeuten, plastischen Chirurgen und in Senologie spezialisierten Pflegefachpersonen zur Verfügung. Mitarbeitende der Krebsliga Wallis bieten dort ebenfalls einmal wöchentlich ihre sozialökonomischen Leistungen an.

Programm:

Ausstellung vom 16. bis 18. Oktober 2014

  • Zum ersten Mal wird im Spital von Sitten das Modell einer Brust im Grossformat ausgestellt. Die Besucher können das Modell begehen und von Innen betrachten. Mitarbeitende der Krebsliga Schweiz informieren zum Thema und geben Broschüren ab.

    Infos und Öffnungszeiten: Do. und Fr.: 10 bis 20 Uhr | Sa.: 9 bis 18 Uhr
  • In der Eingangshalle des Spitals von Sitten werden ebenfalls Plakate des Brustzentrums ausgestellt. Hier finden die Besucher Zahlenmaterial, Informationen über das kantonale Screening-Programm, eine Übersicht über die Leistungen des Brustzentrums und Testimonials von Betroffenen.

Beleuchtung des Schlosses Valeria (Sitten) in Rosa am 17. Oktober abends

  • Die Beleuchtung soll der Bevölkerung die Bedeutung des Kampfs gegen den Brustkrebs und des Screenings in Erinnerung rufen.

Konferenz vom 18. Oktober 2014

  • Dr. Nicolas Schneider, Chefarzt und ärztlicher Leiter des Departements Frau / Kind des CHVR, wird das Brustzentrum vorstellen und Dr. Loïc Lelièvre, Leitender Arzt und Verantwortlicher für das Brustzentrum des CHVR, wird über die Stationen einer Patientin im Brustzentrum sprechen.  Zwei bewegende Testimonials von Patientinnen werden die Konferenz abschliessen.
  • Die Teilnehmenden werden anschliessend zu einem Aperitif und einem Gedankenaustausch eingeladen. Die Vertreterinnen und Vertreter der Krebsliga, des Walliser Zentrums für Brustscreening sowie mehrerer Verbände wie Les marraines, Savoir Patient, Leben wie zuvor und Oncoreha-vs, werden den Interessierten zur Verfügung stehen.

Der Brustkrebs im Wallis in Zahlen

  • Im Jahr 2011 waren im Wallis 243 Frauen vom Brustkrebs betroffen. In der Schweiz wurden insgesamt 5761 Patientinnen gezählt.
  • Verteilung des Brustkrebses im Wallis nach Alterskategorien im Jahr 2011 (Alter bei der Diagnose):
    - Bis 50 Jahre: 19% (davon 3% unter 40 Jahren)
    - Zwischen 50 und 70 Jahren: 53%
    - Über 70 Jahre: 28%
  • Die Mortalität des Brustkrebses ist zwischen 1991 und 2010 um mehr als 40% zurückgegangen. Zwischen 1991 und 1995 betrug die Sterblichkeitsrate 34 auf 100'000 Einwohner; zwischen 2006 und 2010 waren es noch 19 auf 100'000 Einwohner.

Der Rückgang ist hauptsächlich auf den therapeutischen Fortschritt und vermutlich auch auf das Screening zurückzuführen.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus