News

Nationaler Tag der Organspende vom 20. September 2014

Nationaler Tag der Organspende vom 20. September 2014

Das Spital Wallis ladet zum Austausch ein

Anlässlich des nationalen Tags der Organspende vom 20. September sensibilisiert das Spital Wallis die Bevölkerung zum Thema Organspende in seinen verschiedenen Spitalstandorten im Ober- und im Unterwallis.

Ein Thema von nationaler Bedeutung

Der Bundesrat hat im März 2013 seinen Aktionsplan  «Mehr Organe für Transplantationen» lanciert. Ziel: Die Zahl der Organspender von heute rund 100 auf 160 pro Jahr zu erhöhen.

«Ich bin seit 15 Jahren tot…», erzählte die Walliserin Liz Schick auf einem dieser Plakate, die im vergangenen Jahr in der ganzen Schweiz zu sehen waren. Durchgeführt wurde die Aktion von Swisstransplant, der Nationalen Stiftung für Organspende und Transplantation «… eigentlich», präzisierte sie anschliessend. Damit wies Liz Schick – mehrfache Goldmedaillengewinnerin bei den Weltmeisterschaften der Transplantierten vom Januar 2014 in La Chapelle d’Abondance, Frankreich – auf die Bedeutung der Organspende hin, die ihr im Jahr 1998 das Leben gerettet hat.

«Weniger als fünf Prozent unserer Spender tragen eine Organspendekarte auf sich. Die Angehörigen müssen dann im Sinne des Verstorbenen entscheiden, was oftmals sehr schwierig und belastend ist», so Dr. Franz Immer, CEO von Swisstransplant.

Sieben bis acht Organspender pro Jahr im Spital Sitten
Das Spital Sitten registriert sieben bis acht Organspender pro Jahr. Die lokale Koordination für Organ- und Gewebespende wird von Frau Corinne Delalay-Marti gewährleistet. Für Frau Delalay-Marti ist wichtig, dass die Bevölkerung zum Thema Stellung nimmt. «Egal, ob dafür oder dagegen», erklärt sie. «Aber wir laden wirklich alle dazu ein, sich zu positionieren und mit den Angehörigen darüber zu sprechen.»

Organspende im Oberwallis

«Viele Menschen stehen der Organspende eher kritisch gegenüber.
Oftmals sind es Fragen, die nach dem Verlust eines geliebten Familienangehörigen schnell geklärt werden müssen – in der eh schon schweren, leidvollen Situation»
, so Dr. Friederike Meyer zu Bentrup. «Auf der anderen Seite gibt es Patienten, die um ihr Leben auf ein Organ warten.»

Das Organspendeteam Oberwallis möchte Ihnen bei diesen schweren Entscheidungen zur Seite stehen, Sie beraten, Fragen beantworten, Unsicherheiten klären und gemeinsam Antworten finden.

„Don't take your organs to heaven … heaven knows we need them here.“

Informationsstand des Spital Wallis

Das Spital Wallis wird auch dieses Jahr wieder mit einem Informationsstand an mehreren Spitalstandorten im Ober- und Unterwallis vertreten sein. Man kann bei dieser Gelegenheit auch die Spenderkarte beziehen.

Ort/Datum:

Dr. Friederike Meyer zu Bentrup, Chefärztin Intensivstation des SZO beantwortet Ihre Fragen in Visp:

  • Spital Visp, 16. September, von 14 bis 17 Uhr

Das Informationsmaterial sowie die Spendekarten sind die ganze Woche vom
15. bis 20. September in der Eingangshalle des Spitals in Visp verfügbar.
Corinne Delalay-Marti informiert zusammen mit Liz Schick am Informationsstand der Spitalstandorte des französischsprachigen Wallis:

  • Spital Martinach, am Montag, den 15. September, von 11 bis 16 Uhr
  • Spital Sitten, am Dienstag, den 16. September, von 11 bis 16 Uhr
  • Spital Siders, am Donnerstag, den 18. September von 11 bis 16 Uhr

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus