News

«Blauer März» – Sensibilisierung für das Thema Darmkrebs

«Blauer März» – Sensibilisierung für das Thema Darmkrebs

Zum Anlass des Darmkrebsmonats März möchte das Spital Wallis gemeinsam mit den Krebsligen Schweiz und Wallis die Bevölkerung und Mitarbeitenden für das Thema Darmkrebs sensibilisieren. Die Abteilung Onkologie des Spitalzentrums des französischsprachigen Wallis (CHVR) lädt alle herzlich ein, am Dienstag, 26. März, von 10.00 bis 18.00 Uhr beim Eingang des Spitals Sitten ein begehbares Darmmodell zu entdecken und sich von Spezialisten beraten zu lassen.

8 Meter langes begehbares Darmmodell und Beratung im Spital Sitten

Darmkrebs ist in der Schweiz bei Männern die dritthäufigste und bei Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung. Jedes Jahr erhalten 4’300 Personen in unserem Land die Diagnose Darmkrebs.

Was ist Darmkrebs?  

Spricht man von Darmkrebs, meint man meistens Dickdarmkrebs (kolorektales Karzinom). Der Dickdarm ist der letzte Abschnitt des Verdauungstrakts. Zuerst bilden sich gutartige Wucherungen, sogenannte Polypen. Diese können sich im Laufe der Jahre zu einem bösartigen Tumor entwickeln, wenn man sie nicht entfernt.

Prävention, Früherkennung und Behandlung

«Leider gibt es keinen 100%-Schutz gegen Darmkrebs. Ein gesunder Lebensstil senkt jedoch das Risiko, daran zu erkranken. Bei Darmkrebs hat man zuerst kaum wahrnehmbare oder gar keine Symptome», erklärt Dr. Irma Dischl-Antonioni, Oberärztin in der Abteilung Onkologie des CHVR.

Ab dem 50. Lebensjahr wird eine Vorsorgeuntersuchung empfohlen und auch vergütet.Ziel ist es, Darmkrebserkrankungen früh zu erkennen, damit die Heilungschancen möglichst hoch sind. Trotz immer besserer Therapiemöglichkeiten ist Darmkrebs vielfach tödlich, wenn er nicht rechtzeitig erkannt wird.

«Im Spital Sitten kümmert sich ein multidisziplinäres Team bestehend aus einem Gastroenterologen, Radiologen, Chirurgen, Onkologen, Radio-Onkologen und Pathologen um die Patienten, in enger Zusammenarbeit mit den freipraktizierenden Ärzten im Kanton sowie den Universitätsspitälern Lausanne und Genf», so Dr. Irma Dischl-Antonioni.

26. März: Begehbares Darmmodell und Fachberatung im Spital Sitten

Die Abteilung Onkologie lädt gemeinsam mit den Krebsligen Schweiz und Wallis die gesamte Bevölkerung herzlich dazu ein, am Dienstag, 26. März, von 10.00 bis 18.00 Uhr das Darmmodell vor dem Eingang des Spitals Sitten zu entdecken.

  • Das begehbare Modell ist ein eindrückliches Erlebnis. Auf 8 Metern Länge werden die verschiedenen Krebsstadien vom gutartigen Polypen bis zum bösartigen Tumor gezeigt.
  • Zudem kann man vor Ort mit qualifizierten Fachpersonen über die Symptome, Risikofaktoren, Prävention, Früherkennung und Behandlung von Darmkrebs sprechen.

Nützliche Links:

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus