News

Jahrestreffen Spitalzentrum Oberwallis SZO – Oberwalliser Ärztegesellschaft

Jahrestreffen Spitalzentrum Oberwallis SZO – Oberwalliser Ärztegesellschaft

Das Spitalzentrum Oberwallis (SZO) führte am 16. Mai 2019 das traditionelle Jahrestreffen mit der Oberwalliser Ärztegesellschaft (OWAEG) durch.

Eine optimale Plattform, die den Austausch zwischen den Spitalärztinnen und -ärzten mit den Oberwalliser Hausärztinnen und -ärzten fördert: im Sinne des Patientenwohls.

Der Anlass „SZO trifft Oberwalliser Ärztegesellschaft“ hat sich seit vielen Jahren etabliert. Er trägt massgebend zur guten Zusammenarbeit zwischen den Spitalärztinnen und -ärzten mit den Oberwalliser Hausärztinnen und -ärzten bei. Im Fokus steht jeweils die Förderung des gegenseitigen Verständnisses und der Austausch zu aktuellen medizinischen Problemen, was schlussendlich zu Verbesserungen des Patientenflusses führt und der gesamten Oberwalliser Bevölkerung zugutekommt.

SZO meets OWAEG 2019

Neurekrutierte Kaderärzte referierten über aktuelle Themen aus ihren jeweiligen medizinischen Fachgebieten wie Gastroenterologie, Neurologie, Rückenchirurgie Gynäkologie und Viszeralchirurgie. – Fachbereiche, die für die Zukunft des Walliser Gesundheitswesens von Bedeutung sind.

Die zunehmende Spezialisierung in der Medizin schreitet unaufhaltsam voran und ist die Basis für den Fortschritt und verbesserte Behandlungsergebnisse. Das SZO ist deshalb stetig bemüht gut qualifizierte Fachpersonen für ihre Spezialdisziplinen zu rekrutieren. Umso mehr freut es die Geschäftsleitung des SZO, dass am diesjährigen Anlass sechs neue Kaderärzte/innen vorgestellt werden können.

Die medizinischen Behandlungen und damit die Gesamtbetreuung der Patienten ist komplexer geworden. Eine Vielzahl von Spezialisten/innen, Hausärzte/innen, Berufsgruppen und Institutionen sind in der Patientenversorgung involviert. Nicht zu vergessen sind die Familienangehörigen und oft freiwillige Helfer, die ebenso eine Betreuung benötigen. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure erfordert eine gute Koordination und einen effizienten Informationsaustausch untereinander. Der Behandlungsplan und die Kontinuität der notwendigen Leistungen muss regelmässig besprochen und abgestimmt werden. Die wichtigste Referenzperson für die Patientin ist und bleibt der/die Hausarzt/ärztin. Das SZO unterstützt sämtliche Bemühungen die Zusammenarbeit mit allen Partnern kontinuierlich zu verbessern und zu stärken. Von Seiten der OWAEG berichtete Frau Dr. Hanna Schnyder-Etienne über die aktuelle Situation der Hausärzte/innen im Oberwallis und den drohenden Hausärztemangel in den nächsten Jahren. Diesbezüglich sind gemeinsame Konzepte des SZO, der OWAEG und der Politik erforderlich. Im Rahmen des jährlichen festlichen Anlasses wollen das Spital und die OWAEG allen Beteiligten danken und den gemeinsamen Willen zur Zusammenarbeit bekräftigen.

Staatsrätin Esther Waeber-Kalbermatten informierte die Haus- und Spitalärzte über aktuelle Themen zur Gesundheitspolitik, die laufenden Projekte wie dem Um- und Ausbau Spitalzentrum Oberwallis Standort Brig, die künftige Umnutzung der Infrastruktur vom Spital Visp, das neue Kantonale Konzept zur Palliativpflege, die Ausbildungsverpflichtung im Pflegebereich für alle Institutionen, die aktuell laufende Revision des Gesundheitsgesetzes, das elektronische Patientendossier und die Versorgungskette im Langzeitpflegebereich, welche mit Neuerungen besser auf die betagten Menschen angepasst werden soll. Ebenfalls berichtete die Staatsrätin über die aktuell erhobenen Daten (2018) zur Ärztedichte im Wallis respektive Oberwallis, eine wichtige Basisinformation zur Beurteilung und Planung zukünftiger Massnahmen zur Sicherstellung der Grundversorgung im Kanton

Am Schluss dankte Staatsrätin Esther Waeber-Kalbermatten den Anwesenden für den grossen Einsatz und die gute Arbeit, die zum Wohle der Patientinnen und Patienten im Oberwallis geleistet wird. Sie betonte zudem die Notwendigkeit und Wichtigkeit der Hausärztinnen und -ärzte im Oberwallis sowie die gute Zusammenarbeit mit dem Spitalzentrum Oberwallis.

 

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus