News

«Label Schweizer Holz» für das Parkhaus des Spitals Sitten 

«Label Schweizer Holz» für das Parkhaus des Spitals Sitten 

Ein Jahr nach der Inbetriebnahme des Parkhauses des Standorts Sitten ist dem Spital Wallis das «Label Schweizer Holz» überreicht worden. Die Fassade des Parkhauses wird nämlich durch Lärchenholz verziert, das ausschliesslich aus Nendaz, aus dem Val d’Hérens und aus dem Vallon de Réchy stammt. Die Lieferung erfolgt durch ein Konsortium aus Forstrevieren.  

Das «Label Schweizer Holz» ist von Lignum für die Schweizer Holzwirtschaft geschaffen worden. Es garantiert den einheimischen Ursprung des Holzes, eine nachhaltige Waldbewirtschaftung, eine Qualitätskontrolle in allen Phasen des Verarbeitungsprozesses, den Erhalt der regionalen Arbeitsplätze und kurze Transportwege. 

8600 Halbmonde aus Walliser Lärchenholz

Das Architekturbüro BFN hat sich erfolgreich um die Zertifizierung gekümmert. Das Label ist dem Spital Wallis am 17. September 2020 überreicht worden. «Trotz des verbindlichen Rahmens des öffentlichen Beschaffungswesens versuchen wir, bei gleicher Qualität die regionalen Produkte zu bevorzugen», erklärt Pascal Bruchez, Leiter der strategischen Projekte des Spital Wallis. «Bei dieser Realisierung hat das beauftragte Unternehmen, Implenia SA, unseren Wunsch berücksichtigt und  perfekt mitgearbeitet», fügt er hinzu. 

Diese Bemühungen um regionale Produkte freuen den Verantwortlichen des Forstreviers «Cône de Thyon», Olivier Bourdin: «Dies beweist, dass die Produktion von qualitativ hochwertigem einheimischem Holz für so grosse Werke wie dieses Parkhaus durchaus wettbewerbsfähig sein kann», betont er. «Wir sind natürlich sehr glücklich über die Wahl des Spital Wallis, die für das Schweizer und Walliser Holz eine ausgezeichnete Werbung darstellt.» 

Bilanz nach dem ersten Betriebsjahr 

Auf den sechs Stockwerken können seit dem 1. September 2019 die Fahrzeuge des Personals, der Patientinnen und Patienten sowie der Besucherinnen und Besucher parkiert werden. «Am Standort Sitten sind jetzt genügend Parkmöglichkeiten vorhanden», betont Pascal Bruchez. «Von den 1138 im Parkhaus verfügbaren Plätzen sind während der Arbeitstage regelmässig zwei Drittel besetzt». 


Neuer Aussenparkplatz eingerichtet 

Der neue Aussenparkplatz am Standort Sitten ist im Übrigen im Verlauf des Sommers eingerichtet worden. Er steht der Öffentlichkeit zur Verfügung, verfügt aber auch über reservierte Parkplätze für die Patientinnen und Patienten der Dialyse, der Chemotherapie, der Strahlentherapie sowie für Patientinnen und Patienten im Rollstuhl. Ausserdem sind drei Zonen mit Kurzzeitparkplätzen geschaffen worden. 

Parkgelegenheiten für Zweiräder 

Immer mehr Mitarbeitende des Spital Wallis begeben sich mit dem Velo, dem Scooter oder dem Motorrad zur Arbeit. «Der Trend hin zum Zweirad macht sich auch im Spital bemerkbar», erwähnt Pascal Bruchez. «Um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, haben wir im Erdgeschoss des Parkhauses rund fünfzig “Motorradplätze” eingerichtet, so dass die bestehenden Plätze für die Velos nicht mehr von Motorrädern belegt werden», erläutert Pascal Bruchez. 

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus