News

Besuchseinschränkungen im französischsprachigen Wallis

Besuchseinschränkungen im französischsprachigen Wallis

Die Besuchsmöglichkeiten werden in Siders, Saint-Amé (Saint-Maurice) und Malévoz eingestellt

Aufgrund nosokomialer Infektionsausbrüche, durch welche heute 37 Patienten betroffen sind und die auf die hohe Ansteckungsfähigkeit der Omicron-Variante, welche auch vor dem Spital nicht Halt macht, werden die Besuchsmöglichkeiten an den Standorten des Spitalzentrums des französischsprachigen Wallis in Siders, Saint-Amé und Malévoz eingestellt.

Die bereits geltenden Ausnahmen bleiben gültig (Besuche bei Patienten mit Covid-19 und in Isolation am Lebensende nach Genehmigung durch die betreffende medizinisch-pflegerische Abteilung). 

Die Einschränkungen können je nach Entwicklung der Lage auch auf andere Standorte ausgedehnt werden.

An den anderen Standorten bleiben die Massnahmen in Kraft, insbesondere:

  • Höchstens 1 Besucher pro Patient.
  • Maximal 2 Besucher pro Zimmer.
  • Dauer maximal 30 Minuten im Falle eines zusätzlichen Besuchs.
  • Mögliche Ausnahmen für beide Elternteile und Geschwister in der Pädiatrie.

Ausführliche und aktuelle Informationen unter: www.hopitalvs.ch/coronavirus

 

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus