News

Kollaborative Arbeitskultur im Spital Wallis: Auszeichnung durch den Award für Interprofessionalität 2021 der SAMW

Kollaborative Arbeitskultur im Spital Wallis: Auszeichnung durch den Award für Interprofessionalität 2021 der SAMW

Im Rahmen der Förderung und Weiterentwicklung einer kollaborativen Arbeitskultur wurde das Spital Wallis mit dem Award «Interprofessionalität» 2021 der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) ausgezeichnet: zwei Initiativen während der 1. Welle von Covid-19 wurden gewürdigt.

Mit dem Award «Interprofessionalität» bezweckt die SAMW seit 2016 die Auszeichnung und Bekanntmachung von Best-Practice-Beispielen im Bereich der Schweizer Gesundheitsversorgung.

Beide Initiativen des Spital Wallis ausgezeichnet

Mitten in der Pandemie des Coronavirus war die Ausschreibung 2021 der SAMW auf Initiativen in Zusammenhang mit Covid-19 ausgerichtet. Von den 36 Bewerbungen zeichnete die SAMW 13 aus, davon 2 des Spital Wallis.

Umfrage bei während der 1. Pandemiewelle hospitalisierten Patientinnen und Patienten sowie ihren Angehörigen 

Um die Auswirkungen der in der Institution eingeführten Massnahmen zu evaluieren, wurde anhand der Grundsätze der Patient Reported Experience Measures (PREMS) eine Umfrage realisiert. Ein Fragebogen wurde an alle hospitalisierten Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen gerichtet, um mehr über ihre Erfahrungen und Empfindungen während der Pandemie zu erfahren. 1312 Patientinnen und Patienten sowie 866 Angehörige beteiligten sich an der Umfrage. Die Rückmeldungen ermöglichten wertvolle Verbesserungen.

Das Spital Wallis bedankt sich herzlich bei seinen Patienten und den Angehörigen für die grosse Bereitschaft zur Teilnahme an der Umfrage.

PsyCovid19

Angesichts der Zunahme der psychosozialen Probleme in Zusammenhang mit Covid-19 bot die Unterstützungseinheit PsyCovid19 Menschen in existentieller Notlage (Gesundheitsfachpersonen, Patientinnen und Patienten, Angehörige oder Personen aus anderen Walliser Institutionen) Hilfe und Unterstützung an.

Die Fachpersonen vor Ort sprachen sich ab und auf kantonaler Ebene erfolgte eine interinstitutionelle Koordination. So konnte der notleidenden Bevölkerung dank der Reaktivität mehrerer Institutionen und Verbände psychische Unterstützung angeboten werden. Diese Struktur ermöglichte zur grossen Zufriedenheit der Partner eine gemeinsame Nutzung der Systeme und der Kompetenzen. Das HVS möchte die Struktur dauerhaft einrichten

Eine Wertschätzung für die Teams des Spital Wallis

Die Anerkennungszertifikate wurden dem Spital Wallis kürzlich überreicht. «Die Mitarbeitenden sowie die Patientinnen und Patienten können auf diese Auszeichnung stolz sein», freut sich der Generaldirektor. Eric Bonvin ruft in Erinnerung, dass seit Beginn der Pandemie eine Covid-19-Direktion, die sämtliche Berufsbereiche umfasst, die Umsetzung des Auftrags des Spital Wallis gewährleistet.

Im Spital Wallis den Sinn für Zusammenarbeit aufwerten

Die Förderung und Entwicklung des Sinns für Zusammenarbeit im Spital Wallis, zielen darauf ab, jeder Patientin und jedem Patienten eine sichere, qualitativ hochstehende und wertschätzende Versorgung zu ermöglichen. « Alle Mitarbeitenden sollten sich täglich für die Entwicklung und die Umsetzung einer kollaborativen Arbeitskultur im Spital Wallis einsetzen.Zusätzlich zur interprofessionellen Zusammenarbeit soll die Patientin oder der Patient als Expertin oder Experte der eigenen Wahrnehmungen aktiv einbezogen werden, damit die Beschwerden gelindert werden können», fasst Prof. Eric Bonvin, Generaldirektor des Spital Wallis, zusammen.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus