News

«Kunst am Bau»

«Kunst am Bau»

Vernissage und Ausstellung zum Wettbewerb «Kunst am Bau»

 

Die Direktion des Bereichs «Strategische Projekte Spital Wallis», die als Bauherrin für die Erweiterung des Spitals Sitten zuständig ist, hat am Freitag, 14. Februar 2020, den Gewinner des Wettbewerbs «Kunst am Bau» des künftigen Erweiterungsbaus vorgestellt.

Verschiedene Persönlichkeiten, Künstler und Projektbeteiligte wohnten der Vernissage im Spital Sitten bei. Zunächst erläuterte Jurypräsident Jean-Paul Felley (Direktor der Schule für Gestaltung und Hochschule für Kunst Wallis édhéa) die Ziele und den Ablauf des Wettbewerbs. Anschliessend präsentierte der Gewinner Eric Lanz sein Projekt mit dem Namen Le jardin retourné.

Die Anwesenden erhielten die Gelegenheit, alle fünf Projekte, die es im Wettbewerb in die zweite Runde geschafft hatten, näher zu betrachten und sich mit dem Erstplatzierten zu unterhalten.

«Mit viel Finesse poetisiert Eric Lanz, Schweizer Künstler mit Sitz in Düsseldorf, bildnerisch den Akt der Pflege.»

Jean-Paul Felley, Jurypräsident

Kurze Beschreibung des Projekts von Eric Lanz

Der künstlerische Eingriff auf der künftigen Glasfassade des Innenhofs wird die Wahrnehmung der transparenten Grenze zwischen drinnen und draussen aktivieren. Sie ist ein bisschen wie die Haut des Gebäudes und erinnert dadurch an die Körper, um die es im Krankenhaus geht. Daher wird man dort stark vergrösserte Bilder von Materialien sehen, welche die Pflege auf poetische Weise thematisieren: Gaze, Watte, Salbe. Diese werden direkt auf die Scheiben gedruckt. Dazu kommen Videosequenzen im Innenraum, in welchen pflanzliche Teile wie Früchte oder Blätter so pfleglich behandelt werden, dass sie sozusagen «repariert» oder geheilt werden.

Öffentliche Ausstellung bis 6. März 2020

Die Projekte der fünf bestrangierten Künstler und Künstlerkollektive werden momentan in der Eingangshalle des Spitals Sitten ausgestellt. Alle Spitalmitarbeitenden, Patienten, Besucher und weiteren Interessierten sind herzlich eingeladen, bis zum 6. März 2020 einen Augenschein zu nehmen.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus