News

1000 Comics für die hospitalisierten Kinder

1000 Comics für die hospitalisierten Kinder

Seit 2015 bietet der Verein Opération Boule à Zéro den im Spital Wallis hospitalisierten Kindern und Jugendlichen einen Moment der Entspannung, indem er Comics der Serie «Boule à Zéro» verteilt.

Dieses Jahr konnten der Institution dank der Unterstützung von Brack.ch und der Groupe Mutuel 1000 Comics offeriert werden. Davon wurden 600 an die Abteilung Pädiatrie von Sitten und 400 an diejenige von Visp geliefert.  

Die Serie «Boule à Zéro»

Dieser Comic des Zeichners Serge Ernst und des Autors Zidrou erzählt mit viel Humor und Zärtlichkeit den Alltag eines jungen Mädchens, das aufgrund seiner schweren Krankheit an Spitalaufenthalte gewohnt ist. Mit den zwischen Leichtigkeit und Ernsthaftigkeit differenzierten und feinfühligen Zeichnungen kann die Thematik des Leidens bei den jungen Patientinnen und Patienten spielerischer angegangen werden. Ein einfaches und effizientes Konzept, das sowohl von den Kindern als auch vom Personal der Abteilung Pädiatrie sehr geschätzt wird. «Dieser Comic bietet den Kindern sehr viel.Man lernt das schalkhafte Mädchen Zita kennen, das die Fähigkeit besitzt, sich trotz einer für die Patienten oft nicht besonders angenehmen Umgebung zu amüsieren.Seine Abenteuer ermöglichen den Kindern, einige schöne Momente zu erleben und gleichzeitig die Realität im Spital zu vergessen», erläutert Dr. Juan Llor, Chefarzt der Abteilung Pädiatrie des Spitals Sitten.

Besuch durch den Skirennfahrer Ramon Zenhäusern in Sitten und Visp am 1. Juli

Der Eliteskirennfahrer Ramon Zenhäusern wird am 1. Juli die in Sitten und Visp hospitalisierten Kinder mit seinem Besuch überraschen und ihnen einen Comic Boule à Zéro überreichen. «Ich schätze mich glücklich, diese schöne Initiative für die hospitalisierten Kinder unterstützen zu dürfen. In meinem Leben habe ich viel Glück, da ich gesund bin und meinen Traum als Skirennfahrer im Weltcup verwirklichen darf. Nicht alle haben dieses Glück. Ich möchte den Kindern Mut geben, damit sie den Kampf gegen die Krankheit gewinnen», erzählt Ramon Zenhäusern.

10’000 Comics verteilt, davon 4'000 im Spital Wallis
Am 1. Juli wird die Schwelle von 10'000 Comics Boule à Zéro überschritten, die hospitalisierten Kindern in der Schweiz oder Institutionen, die sich für Kinder einsetzen, offeriert worden sind. Über 4'000 dieser Comics lockern den Spitalaufenthalt der Kinder in den Pädiatrieabteilungen von Sitten und Visp auf. Dies wird dank der Unterstützung von Brack.ch, der Groupe Mutuel, von BDmania und von syndicom ermöglicht.

Offizielle Feier in Saint-Pierre-de-Clages
Um diese Etappe zu feiern, wird ab 11.30 Uhr auf dem gedeckten Platz der Potagère in Saint-Pierre-de-Clages eine offizielle Feier, gefolgt von einem Aperitif-Dinner, stattfinden (siehe Einladung in der Beilage). Der Staatsrat Mathias Reynard wird ebenfalls anwesend sein. Der Zeichner der Comicserie Boule à Zéro, Serge Ernst, wird seine Albums für die Kinder der Chaloupe, der Krebsliga Wallis und der MaRaVal signieren.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus