News Labor

Neue Bestätigungsmethode für die Serologie der Lyme-Borreliose

Neue Bestätigungsmethode für die Serologie der Lyme-Borreliose

Die Plattform für Spezialanalysen hat eine neue, automatisierte Methode zur serologischen Bestätigung für die Diagnose der Lyme-Krankheit (Borrelia burgdorferi s. l.) mittels Western Blot zur Verwendung ab 13.04.15 eingeführt.

Die Leistungsdaten dieses neuen Tests sind mit denjenigen der bisher verwendeten manuellen Bestätigungsmethode vergleichbar, und die Interpretation der Ergebnisse bleibt dieselbe. Das für die Diagnose der Lyme-Krankheit empfohlene Verfahren bleibt unverändert: Bei Vorliegen kompatibler Symptome ist ein Antikörpernachweis (IgG und IgM) angezeigt; positive Ergebnisse sind mittels Western Blot zu bestätigen. Die neue Methode gestattet eine separate Bestätigung für IgG und IgM. 

Bitte denken Sie daran, dass ein Test auf Lyme-Krankheit nur bei Vorliegen kompatibler Symptome angezeigt ist und dass die Serologie in der Frühphase der Infektion (z.B. Wanderröte) auch negativ ausfallen kann. Darüber hinaus kann die Seroprävalenz bei Gesunden bis zu 10 % betragen. Aus dem Vorhandensein von Antikörpern kann deshalb nicht immer auf eine aktive Infektion geschlossen werden.

Der Antikörpernachweis wird an jedem Tag durchgeführt; der Bestätigungstest wird von Frühling bis Herbst mindestens zweimal pro Woche sowie im Winter mindestens einmal pro Woche durchgeführt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Labor unter 027 603 48 65.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus