Laboratorien

Qualität

Qualität

Unsere Ziele

  • für die Arztpraxen und die Patienten da sein
  • schnelle und wirtschaftliche Qualitätsleistungen erbringen
  • den Arzt bei der Diagnostik, der therapeutischen Betreuung und der Prävention unterstützen
ISO-Normen
  • Zertifizierung = Anerkennung der Übereinstimmung mit den vorgegebenen
  • Anforderungen.Akkreditierung = Anerkennung der Kompetenz.

Alle Zentralinstitut der Spitäler Laboratorien sind zertifiziert und akkreditiert.

Das Zentralinstitut der Spitäler ist nach ISO 9001 :2008 zertifiziert. Diese Zertifizierung ist gültig bis zum 6. Februar 2022.

Die Labors des Zentralinstitut der Spitäler sind nach ISO 15189:2012 akkreditiert: Akkreditierungs-Nr. SMTS 0015, gültig bis 10.03.2026.

Interne Qualitätskontrolle

Die interne Qualitätskontrolle ist ein unentbehrliches Element für das Management der Qualitätssicherung eines medizinischen Laboratoriums. Sie gibt die Möglichkeit zu beurteilen, ob der analytische Prozess korrekt abläuft und ob die Ergebnisse zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken benutzt werden können.

Die interne Qualitätskontrolle wird mehrmals täglich und für alle Parameter durchgeführt.

Externe Qualitätskontrolle

Die externe Qualitätskontrolle dient zur Überprüfung der Genauigkeit der Analysen und erleichtert den Vergleich mit anderen Methoden. Alle ausgeführten Analysen werden einer externen Qualitätskontrolle unterzogen.
Organisationen bei denen die Zentralinstitut der Spitäler Laboratorien für die EQK angeschlossen sind

Blutspendedienst SRKCHUV
CQ de la SSM CSCQ
DGKInstand
CAPIUML
CCAPLIAC
CQMD TBMQ Zürich
DGKL UKNEQA

Beschwerde eines Auftraggebers

Im Rahmen seines Qualitätsmanagementsystems hat das Labor des Zentralinstitut der Spitäler ein Verfahren eingerichtet, um auf jede Beschwerde oder Verbesserungsvorschlag antworten zu können. Formulare stehen bei unserem Manager Qualitätssicherung zur Verfügung.

Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus