Schmerzklinik

Die Schmerzklinik in Brig bietet neben den ambulanten Sprechstunden ein stationäres Schmerzprogramm an. Ein interdisziplinäres multimodales Schmerzteam aus Schmerztherapeuten, -psychologen und -physiotherapeuten behandeln die Patienten individuell und umfassend. Wenn nötig werden Kompetenzen von anderen Fachrichtungen wie Orthopäden, Ärzte für Physikalische Medizin und Rehabilitationsneurologen für weitere Abklärungen zugezogen.

  • Schmerzmedizinische Betreuung (medikamentöse Therapie, ultraschallgesteuerte Injektionen)
  • Manuelle Medizin Neuraltherapie und Triggerpunktbehandlungen
  • Rep. Lokale und Transkranielle Magnetstimulation
  • Biofeedback und Hypnosetherapie bei chronischen Schmerzen
  • Darmfokussierte Hypnosetherapie für das Reizdarmsyndrom ROT: Entfällt!!!
  • Psychosomatische medizinische Behandlung/ Therapie

Mehr Informationen

Im 3 ½-wöchigen multimodalen stationären Schmerzprogramm lernen die Schmerzpatienten mithilfe von intensiver Physiotherapie, psychologischen Gesprächen, engagierten Ergo-, Kunst- sowie Bewegungstherapeuten, speziell ausgebildeten «Pain Nurses» und viel Informationen rund um den Schmerz, wie sie ihre Lebensqualität trotz Schmerzen wieder steigern können.

In 80 % der Fälle wurde das Ziel - eine Verbesserung der Lebensqualität, der Erhalt der Arbeitsfähigkeit oder gar die Rückkehr in den Arbeitsprozess - erreicht. Die Schmerzpatienten müssen jedoch bereit sein, aktiv etwas zu ihrer Gesundheit beitragen zu wollen. 

Dokumente

Sprachen

Termine und Kontakt

Verantwortliche

  • Dr. Birgit Sojer

    Abteilungsleiterin Chefärztin